Von der Idee zum Bild

Gemeinsam entwickeln wir Ideen und setzen diese um; klassisch, edel oder außergewöhnlich.

Was macht ein gutes Portrait aus?

- gemeinsame Vorbereitung

- Shooting mit Konzept

- Bildauswahl

- Post production (Bearbeitung in Photoshop)

Vom Bild zum Image

Zeig Dich von Deiner schönsten, interessantesten, stärksten oder sensibelsten Seite.

Mit viel Spaß entstehen Images, die einzigartige Erinnerungen sind! Balsam für die Seele - oder ein schönes Geschenk für die Lieben.


Die Fotografie ermöglicht uns nicht nur, Erinnerungen festzuhalten, sondern auch, welche zu kreieren. – James Wayner


Und so wird's gemacht https://youtu.be/7e5a35XeHfY


Portraitfotografie

Menschen bilden sich selbst und andere schon seit Anbeginn der evolutionären Zeitrechnung ab. Schon Höhlenmalereien und frühgeschichtliche skulpturale Darstellungen zeugen von Wesen und Drang des Menschen, der Geschichte Abbilder seiner selbst zu hinterlassen. Warum das so ist? Es gibt in der psychologischen oder kunsthistorischen Literatur sicher viele Deutungsansätze. Fakt ist, dass Menschen sich und andere gerne künstlich konservieren.

Wir Fotografen haben gegenüber einem Höhlenmaler, einem Bildhauer der Antike oder einem Maler der Renaissance ein paar entscheidende Vorteile und haben heute zum Beispiel über das Internet unendlich viele Möglichkeiten unsere Werke der ganzen Welt zugänglich zu machen.

Bilder durchdringen und beherrschen die zeitgenössische Kultur in einem Maße, dass man durchaus von einer visuellen oder visuell geprägten Kultur sprechen kann.

Dennoch ist jedes Bild ein sehr eigentümliches Geschöpf, konkret und abstrakt zugleich und endet nicht mit dem Klicken des Verschlusses. Denn was auch immer es zeigt - der Betrachter selbst findet sich ebenso in ihm; er „macht sich ein Bild“.


facial.mood.boards

Versuch eines ehrlichen Abbildes

Diplomarbeit - Lehrgang Angewandte Fotografie Februar 2017

©martin.schoedl

St. Pölten University of Applied Sciences

Copyright © All rights reserved.
Using Format